Mutter mit Kinderwagen.

Wandern mit Kindern – der Weg ist das Ziel

Genießen Sie eine familiäre Auszeit mitten in der Natur, entdecken Sie mit Ihren Kindern die Einzigartigkeit des Waldes und spannende Landschaften. Damit das Wandern für jedes Familienmitglied Spaß macht ist es wichtig die richtigen Routen auszuwählen. Im Folgenden bekommen Sie Vorschläge die zu den unterschiedlichen Fähigkeiten je nach Alter Ihres Kindes passen.

Wanderstation mit Holzliege

Sinnesstreifzug

  • Länge: 3,4 km
  • Ausgangspunkt: Stausee Riedelsbach
  • Endpunkt: KNAUS Campingpark Lackenhäuser
  • Einkehrmöglichkeit: Parkrestaurant im KNAUS Campingpark Lackenhäuser
  • Hinweis: Anschluss an Waldstreifzug

Entlang des Familienwanderweg am Fuße des Dreisessels können Kinder und Erwachsene die Natur hautnah erleben und die eigenen Sinne schärfen. Der Weg führt vom Stausee Riedelsbach vorbei an 8 spannende Stationen bis zum Erlebnispfad „Waldstreifzug“. Die Stationen stellen Anregungen und Aufgaben zum Schärfen der vier Wahrnehmungssinne – Fühlen, Hören, Sehen und Riechen – dar.

Familie vor Infoschild im Wald

Waldstreifzug

  • Ausgangspunkt: KNAUS Campingpark Lackenhäuser, Lackenhäuser 127, 94089
  • Einkehrmöglichkeit: Parkrestaurant im KNAUS Campingpark Lackenhäuser

Bei einer kleinen Wanderung entlang des Waldstreifzug können neugierige kleine Entdecker mit Rudi Ratlos, die schlaue Waldohreule, verblüffende Geheimnisse des Waldes und seiner Geschöpfe lüften. An 10 thematischen Stationen werden verschiedenen Dimensionen des Walderlebnis und einer nachhaltigen Waldnutzung vertraut dargestellt.

Stausee

Kurzwanderung um den Stausee Riedelsbach

  • Länge: 0,8 km – Rundweg
  • Ausgangspunkt: Parkplatz am Stausee Riedelsbach

Der ruhig und idyllisch gelegene Stausee lädt Sie zu einem kurzen Spaziergang ein. Der Stausee ist zudem wunderschön zum Baden und Angeln. Der Weg ist im Winter gewalzt.

Familie macht Picknick am Radweg

Adalbert-Stifter Geh- und Radweg

Mögliche Ausgangspunkte:

  • Parkplatz am Sonnwendberg, Neureichenau
  • Freizeitzentrum Altreichenau, Branntweinhäuser 17, 94089 Neureichenau

Auf der früheren Bahnlinie können Sie wunderbar mit Kindern wandern oder Radfahren, da Sie mit keinerlei großen Steigungen rechnen müssen. Die Strecke verläuft 26,6 km von Waldkirchen über Neureichenau nach Haidmühle und ist abgesehen von wenigen Kreuzungen autofrei und für den Kinderwagen geeignet.

In der Umgebung

Kinder schaukeln.

Schaukelweg Breitenberg

  • Länge: 5,3 km – Rundweg
  • Ausgangspunkt: Nordisches Zentrum / Blutwurzhütte, Obernstein 10, 94139 Breitenberg

Überwiegend auf asphaltierten Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr verlaufend, ist der Breitenberger Schaukelweg einfach mit Kinderwagen befahrbar. Der Rundwanderweg ist mit insgesamt 18 verschiedenen originellen und fantasievollen Schaukeln ausgestattet. Entlang des Schaukelweges finden Sie idyllische Rastplätze, von denen man die herrliche Aussicht ins Mühlviertel und den Böhmerwald genießen kann.

Mütter gehen mit Kindern wandern.

Tierfreigelände im Nationalparkzentrum Lusen

  • Länge: 7 km, ca. 3 – 4 Stunden (zwei Abkürzungsvarianten verringern die Strecke bis auf 3 km, ca. 1 1/2 Stunden)
  • Ausgangspunkt: Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau, Böhmstraße 41, 94556 Neuschönau

Wisent, Wolf und Wildschwein. Marder, Luchs und Braunbär. Tierisch wilde Eindrücke warten im großen Tierfreigelände bei Neuschönau. In den großzügigen Gehegezonen des Nationalparks leben rund 40 heimische Tierarten, die man – fast wie in freier Wildbahn – beobachten kann. Ein sieben Kilometer langer Rundweg mit Abkürzungsmöglichkeiten führt durch das 200 Hektar große Tier-Freigelände, das von den beiden Eingängen bei Neuschönau und Altschönau gleichermaßen gut erschlossen ist. Die Wege sind kinderwagen- und rollstuhlgeeignet und im Winter von Schnee geräumt. Das Tierfreigelände ist ganzjährig und stets frei zugänglich!

Tipp: Nehmen Sie sich für die Beobachtungen ausreichend Zeit.
Tipp: Der Besuch des Tierfreigeländes lässt sich ideal mit dem Besuch des längsten Baumwipfelpfades der Welt und dem Besucherzentrum Hans-Einsenmann-Haus kombinieren.

Kind mit Vater beim Wandern

SIE HABEN FRAGEN?

Touristinfo: +49 8583 9601-20